Als Hochzeitsfotograf in der Alten Ölmühle in Villingen - Hochzeitsfotograf Freiburg ♥ Fotorock
5465
post-template-default,single,single-post,postid-5465,single-format-standard,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-theme-ver-17.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.6,vc_responsive

Als Hochzeitsfotograf in der Alten Ölmühle in Villingen

Wir haben uns sehr gefreut mit unserem Fotografenteam im Mai eine wunderschöne Hochzeit in Villingen und Umgebung zu begleiten! Im Einsatz war unsere Hochzeitsfotografin Selina, die wie gewohnt den Tag von morgens bis abends natürlich und dokumentarisch festgehalten hat. Start war bereits vor der Trauung zu einem gemütlichen Getting Ready. Während des Getting Readys haben wir Hochzeitsfotografen Zeit, bereits die ganzen kleinen Details des Tages festzuhalten. Nachdem Braut und Bräutigam dann fertig gerichtet waren, haben wir die restliche Zeit (und nebenbei bemerkt auch die restlichen Sonnenstunden) für ein paar Porträts genutzt.

Gerade noch trocken ging es weiter zur Trauungslocation: Der Piuskapelle in Furtwangen. Eine kleine süße Kapelle, umgeben von Bergen und weitläufiger Natur. Wir Hochzeitsfotografen lieben es, emotionale, irgendwie „heimelige“ Trauungen zu begleiten. Man fühlt sich direkt aufgenommen und braucht nicht lange, um mit Brautpaar, Gesellschaft und auch dem Pfarrer warm zu werden. Ein absoluter Hingucker übrigens: Die Ankunft der Braut in einem knallroten Bully!

In der Kirche war es bereits zu vermuten: draußen hatte der große Wolkenbruch begonnen. Es kübelte aus Eimern! Zig Regenschirme begleiteten den Auszug des Brautpaares – zusammen mit goldenem Konfetti, weißen Wedding-Wands und bunten Skistöcken. Wie es der Wettergott so wollte, kam kurze Zeit – natürlich – wieder für kurze Zeit die Sonne raus. Für das Brautpaar und uns als Hochzeitsfotografen die perfekte Gelegenheit, den Auszug zu wiederholen: Dieses Mal mit Sonne, etwas weniger Konfetti, aber genau so viel Liebe!

Nach einem ausgiebigen Sektempfang ging es für uns Hochzeitsfotografen vor der Gesellschaft und dem Brautpaar bereits weiter in Richtung Location, um Dekoration und die magische Stimmung einer hergerichteten Location ohne große Getümmel festzuhalten.

Zu späterer Stunde sollte es das Wetter noch einmal gut mit uns meinen und uns ein paar regenfreie Minuten schenken. Unser Stichwort! Wir Hochzeitsfotografen ergreifen die Initiative und fordern zu einer kurzen Gruppen- und Brautpaarsession auf. Wenn nicht jetzt, wann dann?

Im Dunkeln zeigt die Ölmühle ihre volle Schönheit. Nach einem leckeren Dinner und dem Hochzeitstanz war der Dienst für uns Hochzeitsfotografen erledigt. Ein erfolgreicher Tag geht zu Ende!

Ziemlich genau einen Monat nach Annes und Mathias großer Feier durften wir die Beiden bereits für ein After-Wedding-Shooting wieder treffen! Da es an ihrem Hochzeitstag den ganzen Tag wie aus Eimern schüttete und nur Zeit für ein kurzes Brautpaarshooting war, holten wir gemeinsam das Shooting im Sonnenuntergang nach. Die Location war der Kandelfelsen mitten im Schwarzwald! Wir wurden mit atemberaubender Aussicht und einem wunderschönen Sonnenuntergang belohnt. Ein Traum – aber seht selbst!

 

 

Liebe Anne, lieber Mathias

Vielen Dank für euer Vertrauen! Selina